Archiv für den Monat: Juni 2016

Freies WLAN in Erdmannhausen

In Erdmannhausen im Großraum Stuttgart mit seinen knapp 5.000 Einwohnern tut sich was! Die Bücherei hatte seit 2013 für ihre Kunden ein WLAN, allerdings mit Anmeldemaske und Passwort über einen kommerziellen Anbieter. Aber die Zeiten ändern sich, Internet für Alle wird immer wichtiger. Der Gemeinderat und die Verwaltung haben die Wichtigkeit eines frei zugänglichen WLANs erkannt. So lag die Entscheidung nahe, vom kommerziellen Anbieter zur Freifunk-Community und zum Verein Freifunk Stuttgart e.V. zu wechseln, das WLAN der Bücherei auf das Rathaus und den Ortskern auszuweiten und im Jugendhaus einen Zugang zu schaffen.
Ganz wichtig ist dabei auch der Sportplatz, damit die Spielergebnisse schnell online gemeldet werden können. Die Konfiguration und Installation des ersten Routers, der seit 10.05.2016 online ist, war für die Büchereileiterin Karin Lehmann mit Hilfe der FAQs kein Problem, nur mit der Geräteauswahl für den Außenbereich und das Jugendhaus war sie überfordert. Dank der kompetenten und ehrenamtlichen Unterstützung von Christoph und Freitag wurde auch dieses Problem gelöst.
Am 10.06. war der erste Ortstermin, das Netz im Rathaus wurde ausgeweitet, dort entstand auch das paradoxe Foto mit dem WLAN-Hinweis auf dem Kabelsalat.
Die gepatchten Dosen für Freifunk in Erdmannhausen
markiertes „Freifunk-Kabel“
Die beiden ehrenamtlichen Freifunker waren total fix bei der Installation und ruckzuck war auch das Jugendhaus Calypso online. Der Sportplatz wird voraussichtlich ab 21. Juni versorgt. Als Nächstes kommt die Ortsmitte vor dem Rathaus an die Reihe. Die Erdmannhäuser warten schon sehnsüchtig darauf!
Vielen Dank für den Gastbeitrag von Karin Lehmann!
Update: Der Outdoor-Router für den Sportplatz wurde heute installiert.

1000 Nodes in 623 Tagen

Ursprünglich war ja geplant, dass zum Freifunkseminar im Evangelischen Medienhaus die magische Marke von 1000 Freifunk-Knoten geknackt wird 😉 Allerdings waren wieder viele FreifunkerInnen sehr fleißig, so dass bereits am 07.06.2016 die 1000 Node-Grenze gerissen wurde:

Am 07.06.2016 um 19 Uhr waren erstmals mehr als 1000 Freifunk-Knoten online
Am 07.06.2016 um 19 Uhr waren erstmals mehr als 1000 Freifunk-Knoten online

Für die Statistik-Freunde bedeutet das, dass seit dem Technologiewechsel auf die Freifunk-Firmware „gluon“ am 23.09.2014 binnen 623 Tagen durchschnittlich ~1,6 Freifunk-Router/Tag online gegangen sind.

Im letzten Jahr hatten wir unser selbstgestecktes Ziel von 300 Nodes zum Kirchentag geschafft, in diesem Jahr dann 1000 Nodes zur EM.

Außerdem sind seit geraumer Zeit zu Spitzenzeiten über 3000 Endgeräte zeitgleich online. Diese Zahlen lassen einen nur staunen und drückt die Lebendigkeit unserer Freifunk-Community in Statistiken aus!

Vielen Dank an alle FreifunkerInnen, die das möglich gemacht haben und die Freifunk-Idee in Region verbreiten.

Treffen 13.06.2016

Am Montag findet das Monatstreffen um 19 Uhr im shackspace, Ulmer Straße 255, Stuttgart Wangen statt.

Auf der  stehen Agenda viele Themen an. Beispielsweise ein Rückblick auf die FFBW:con bei der Gulaschprogrammiernacht, anstehende Veranstaltungen die wir unterstützen wollen, wie das 37. Umsonst & Draußen, oder ein Rück- und Ausblick auf das Freifunkseminar im Evangelischen Medienhaus, denn definitiv wird es diese Veranstaltung in leicht angepasster Form wieder angeboten, denn nicht nur uns sondern auch den Teilnehmern hat es gefallen.

Falls Themen noch fehlen sollten einfach die  Agenda im Wiki anpassen. Außerdem wird das Treffen wie angekündigt  mit Backwaren der Bäckerei Lang versüßt.

Wiedereröffnung direkt am Stuttgarter Marktplatz

Nach kurzer Umbauphase wird die Filiale der Bäckerei Lang direkt am Stuttgarter Marktplatz am  morgigen Samstag eröffnet.

Wiedereröffnung der Bäckerei Lang direkt am Marktplatz (Hirschstr. 2)
Wiedereröffnung der Bäckerei Lang direkt am Marktplatz (Hirschstr. 2)

Aus diesem Grund wurde heute letzte Hand angelegt und unter anderem gemeinsam mit dem IT-Verantwortilichen der Bäckerei und zwei Freifunkern ein Knoten in Betrieb genommen. So dass von uns aus die Filiale eröffnen kann und die Kunden beim Verweilen auch das Freifunk-Netz nutzen können. Unter uns die ersten ofenfrischen Brezeln waren mehr als lecker. 😀

Es freut uns, dass neben der Wiedereröffnung Ende Mai in der Königstraße auch in der Hirschstraße 2 die Bäckerei Lang wieder auf Freifunk setzt und das wieder an solch einer hochfrequentierten Location. Was schön dabei ist, dass für die Bäckerei Lang Freifunk nicht  nur eine „billige Lösung“ ist, sondern sie von der Freifunk-Idee begeistert ist und unsere Community unterstützt.

Sichtbar wird dies beispielsweise am Montag um 19 Uhr im shackspace, wenn das monatliche Treffen etwas versüßt wird. Vielen Dank dafür und bis zur nächsten Wiedereröffnung oder auch schon beim Installieren in bestehenden Filialen – wir sind dabei! 😉

„Ein Weg zur Integration“

Am 24.05.2016 wurde von der evangelischen Landeskirche ein Artikel über Freifunk Stuttgart in der Flüchtlingshilfe veröffentlicht. Konkret geht es um eine Installation in der Kirchengemeinde Schlaitdorf. Dabei zeigt der Artikel nochmals sehr schön auf, weshalb freies WLAN in der Flüchtlingshilfe so wichtig ist und welche Rolle es für ein Gelingen der Integration spielt.

Aber nicht nur in der Flüchtlingshilfe ist ein freier Zugang zum Netz essentiell. Auch für viele weitere soziale Projekte ist dies hilfreich. So wurden in der Vergangenheit bereits Jugendhäuser und teilweise Obdachlosenunterkünfte mit Freifunk versorgt.

Damit dies aber möglich ist, ist neben den notwendigen Genehmigungen und Unterstützung ganz wichtig, dass es vor Ort FreifunkerInnen gibt, die solche Installationen umsetzen und später betreiben. Oftmals mangelt es da an Menschen vor Ort, die dies umsetzen können und in den bestehenden Strukturen fehlt  es den ehrenamtlichen Freifunkern oftmals an Zeit, um noch mehr Unterkünfte zu vernetzen.

Schon jeher wird in der Freifunk-Community „Hilfe zur Selbsthilfe“ groß geschrieben. Konkret heißt das, dass wir möglichst vielen Menschen beibringen möchten, wie Freifunk funktioniert und wie man am Freifunk-Netz aktiv mitarbeiten kann. Beispielsweise wie lokal in sozialen Einrichtungen Freifunk Knoten konfiguriert und aufgebaut werden können. Dieser „Bildungsauftrag“ ist auch eins der Ziele des Freifunk Stuttgart e.V. und unter anderem ein Grund weshalb dieser Verein vor zwei Jahren gegründet wurde.

Deshalb bieten wir, wie bereits im Blogartikel „Freifunktag im Evangelischen Medienhaus“ angekündigt,  in Kooperation mit dem Evangelischen Medienhaus einen ganztägigen Kurs für Haupt- und Ehrenamtliche an. Zum einen wird die Freifunkidee vorgestellt und was alles mehr hinter dem Freifunkgedanken stellt, zum anderen wird gezeigt, was in den letzten 18 Monaten alles in der Flüchtlingshilfe passiert ist. Daneben wird gezeigt, weshalb Freifunk auch bei anderen sozialen Projekten und eigentlich generell eine gute Idee ist. 😉

Nach dem Mittagessen geht es dann daran, selbstständig einen Freifunk-Router einzurichten und zu konfigurieren.

Was uns sehr freut ist, dass das Kursangebot bisher sehr gut angenommen wurde und einige Anmeldungen vorliegen. Für Kurzentschlossene gibt es noch Plätze. Der Kurs findet bereits kommenden Donnerstag, 09.06.2016 10-18 Uhr statt. Anmelden kann man sich direkt hier beim Evangelischen Medienhaus.

Wir sind selbst schon sehr gespannt und freuen uns auf die erste Veranstaltung in diesem Rahmen.

Wer Donnerstag keine Zeit hat kann sich selbstverständlich auch bei unseren monatlichen Treffen informieren. Das nächste findet am 13.06.2016 um 19 Uhr im shackspace, Ulmer Str. 255, S-Wangen statt.

Wem das zu spät sein sollte, besteht auch die Möglichkeit auf dem Tübinger Linuxtag TÜBIX zwei  Vorträgen zu Freifunk zu lauschen. Zum einen „Freifunk – Eine Utopie von freien Netzen“, zum anderen „WLAN an der Schule – Ein Konzept mit Freifunk, Unifi und linuxmuster.net“. Der diesjährige TÜBIX findet ganztägig am 11.06.2016 statt.

PS Der Artikel der evangelischen Landeskirche erschien auch am 27.05.2016 in der Esslinger Zeitung.