Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkunft mit Freifunk versorgt

Freifunk in Vaihingen an der Enz gibt es schon seit 2014. Seit Ende Januar stellt die Stadt Vaihingen in einer Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose auch Freifunk zur Verfügung.

Hierfür wurden bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem städtischen Ordnungsamt alle städtischen Unterkünfte besichtigt und geprüft, wie ein freier Zugang zum Netz via Freifunk realisiert werden kann.

Container mit Outdoor-Router Ubiquiti Picostation M2-HP
Container mit Outdoor-Router Ubiquiti Picostation M2-HP

Nach weiteren Planungen ging vor zwei Wochen die erste größere Unterkunft als Pilotprojekt online. Zielsetzung ist es dabei, eine Grundversorgung zu ermöglichen. Aufgrund baulicher Gegebenheiten ist ein WLAN Empfang nicht in allen Zimmern der Unterkunft möglich, aber zumindest zwischen den Gebäuden und in Teilen des Containers ist das Surfen problemlos möglich.

So können sich die Bewohner online informieren, die Sprache lernen oder Kontakt mit der Heimat halten.

Nach diesem erfolgreichen Auftakt, sollen in naher Zukunft weitere Unterkünfte mit Freifunk versorgt werden.

Freifunk Stuttgart bedankt sich bei der Stadt Vaihingen, insbesondere beim städtischen Ordnungsamt und der IuK-Abteilung, für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf weitere gemeinsame Projekte!

Hintergrundinformationen zu Freifunk in Vaihingen:
Seit längerem wird in Vaihingen an der Enz das Büro des AK Asyl mit Freifunk versorgt, sowie in manchen Unterkünften in den Teilorten. Dort erfolgte bisher die Realisierung durch privates Engagement. Ansonsten gibt es noch im Fitnessstudio thommySPORTS oder beim Friseursalon Buduligh Freifunk.
Bei Interesse kann man mit Freifunk Stuttgart Kontakt aufnehmen und sich in Vaihingen vor Ort vernetzen.

12 Gedanken zu „Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkunft mit Freifunk versorgt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.