Schlagwort-Archive: Gateway

Freifunk Stuttgart – Monitoring

Jede*r Freifunker*in kennt es: Mit viel Motivation ist man beim Aufbau einer Freifunk-Installation, alle Planung hat geklappt und der Aufbau steht. Nur gehen aus unbekannten Gründen keine Daten durch das Mesh-Netz ins Freifunk-Netz und Internet. Die Fehlersuche beginnt, man schaut sich z.B. Einstellungen, Statusseiten und Netzkonnektivität an. Hierfür fehlte es bisher an einer Statusseite für die Gateways und den meisten Diensten von Freifunk Stuttgart.

Nun können alle Freifunker*innen mit noch mehr Motivation Freifunk die Welt erobern lassen, denn es gibt eine Statusseite. Auf dieser Seite wird der Status der externen Überprüfungen dargestellt. Eine einfach und natürlich nicht alle Möglichkeiten von Monitoring ausschöpfende Lösung. Wir hoffen das es beim Lösen von Problemen in der Zukunft helfen kann.

Unter status.freifunk-stuttgart.de findet ihr das gewünschte Monitoring.

Monatstreffen 11.12.2017

Kurze Erinnerung: Morgen findet unser Monatstreffen statt. Wie immer treffen wir uns um 19 Uhr im shackspace, Ulmer Str. 255, S-Wangen. U-Bahnhaltestelle ‚Im Degen‘.

Diesmal stehen unter anderem  die Entwicklungen der lokalen Communities im Fokus, die neu ausgerollte Firmware und wie es mit dem Umstieg auf Lede vorwärts geht. Die Auslastung der Gateways und die Anbindung einer Unterkunft in Heumaden.

Außerdem ist der anstehende 34c3 ein Thema. Auch wagen wir einen Blick auf das neue Jahr und die Planungen zum Flash in den Mai (FidM).

Wie immer sind alle Interessierten Menschen herzlich Willkommen und können Infos aus erster Hand erhalten oder bei Bedarf auch Unterstützung beim Konfigurieren von Freifunk-Hardware.

Erstes vereinseigenes Gateway \o/

Im Dezember haben die Mitglieder bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung (AMV) mehrheitlich dafür gestimmt, dass der Verein die Gemeinnützigkeit nicht weiter anstrebt, wenn dafür Teile der Vereinsziele nicht mehr verfolgt werden können. Eine Intention bei der Gründung von Freifunk Stuttgart e.V. im Jahr 2014 war neben der Unterstützung freier Netzwerke auch der Betrieb solcher. Nach Auffassung des Finanzamts Stuttgart ist dieses Ziel nicht mit einer angestrebten Gemeinnützigkeit vereinbar.

Nach dem Votum auf der AMV wurde bei den folgenden Monatstreffen besprochen, wie der Betrieb eines vereinseigenen Gateways gestaltet werden könnte.

Mitte Februar hat der Vorstand einen leistungsfähigen Rootserver gemietet, welcher von bestehenden Gateway-Admins, welche auch Vereinsmitglieder sind, betrieben wird. Das Gateway steht physikalisch in Nürnberg.

Dieses Gateway wird in den nächsten Tagen aufgesetzt und konfiguriert. Sobald das Gateway den regulären Betrieb aufnimmt, wird es hier eine kurze Info geben.

Bei dem Gigabit-angebundenen Server sind 30 TB Traffic pro Monat inklusive. Jedes weitere TB kostet dann 1,39 EUR. Bei Vollauslastung könnten das zusätzlich bis zu 250 TB Traffic werden.

Da dies mit immensen Kosten verbunden ist, wäre es super, wenn ihr Freifunk Stuttgart e.V. unterstützt und am besten Mitglied werdet oder dem Verein Geld spendet – auch wenn diese Spenden nicht steuerlich absetzbar ist:

Kontoinhaber: Freifunk Stuttgart e.V.
IBAN: DE48600901000423253000
BIC: VOBADESS
Bank: Volksbank Stuttgart eG

Dank dieses leistungsfähigen Gateways sollte die Gesamtperformance im Freifunk-Stuttgart-Netz deutlich besser werden und die bestehenden Gateways entlastet. Wir hoffen, so dem immensen Wachstum gerecht zu werden.

Unabhängig davon werden die Gateway-Admins auch weiterhin ihre privat finanzierten Gateways ehrenamtlich weiter betreiben. Dies soll auch künftig so bleiben, damit die Stuttgarter Freifunk-Community nicht nur von vereinseigenen Gateways abhängt, sondern die Strukturen nach wie vor dezentral bleiben.

Nachtrag bezüglich Gemeinnützigkeit: Selbstverständlich hoffen wir, dass die Bundesratsinitiative der Länder NRW und Thüringen zur Änderung der Abgabenordnung dahingehend, dass Freifunk-Initiativen durch ihr handeln per se gemeinnützig sind, erfolg hat. Denn dadurch könnte auch Freifunk Stuttgart e.V. leichter Spenden generieren, um unter anderem das Gateway finanzieren. Deshalb hoffen wir, dass die grün-schwarze Landesregierung dem Antrag zustimmen wird.

Firmware Update erfolgreich ausgerollt

Letzte Nacht wurde nach mehrwöchigen Tests die neue stable Firmware ausgerollt. Bereits 310 Nodes haben das Update erfolgreich installiert. Die anderen Online-Knoten laufen entweder mit Beta-Firmware oder haben das Auto-Update deaktiviert.
Unsere Firmware basiert jetzt auf dem aktuellen Gluon v2015.1.1. Gluon ist eine von Freifunkern entwickelte OpenWRT-Distribution, welche in Stuttgart seit dem 23.09.2014 aktiv eingesetzt wird. Mit dieser Gluon Version wurde unter anderem behoben, dass durch versehentliches Drücken von mehr als 5 Sekunden des Resetknopfes die Einstellungen des Nodes verloren gingen. Dies kam in der Vergangenheit hin und wieder vor, wenn man in den Konfigurationsmodus gelangen wollte, wozu man den Resetknopf solange drücken muss, bis alle LEDs einmal gleichzeitig aufleuchten.
Außerdem kann jetzt Mesh-On-LAN im Konfigurationsmodus aktiviert werden. Seither ging dies nur per SSH. Das ist nicht nur bequemer, sondern hat auch den Vorteil, dass diese Einstellung Updates übersteht, was seither nicht der Fall war.
Außerdem werden ein paar weitere Geräte unterstützt. Wer manuell updaten möchte, findet hier die Sysupgrade-Images. Wer neu flasht findet hier das passende Factory-Image

Weitere Änderungen sind, dass sich Nodes standardmäßig nur noch mit einem Gateway per Fastd-VPN verbinden. Dies hat den Vorteil, dass das Grundrauschen nur einmal übertragen wird. Dies ist vor allem für Gebiete merkbar, in denen die digitale Offensive der Bundesregierung noch nicht ankam und dementsprechend wenig Bandbreite zur Verfügung steht.
Last but not least unterstützt der Konfigurationsmodus jetzt auch eine englische Lokalisierung. Heißt, dass abhängig der Browsereinstellungen automatisch deutsch oder englisch gewählt wird.

Übrigens: bis zum Update hatten einige Router eine Uptime von 75 Tagen. Diese Geräte sind also seit dem letzten Update stabil durchgelaufen.

Sollten Fragen auftauchen, dann am besten an die Mailingliste wenden oder zum Treffen am Montag gehen.

Firmware Update

Wie auf der Mailingliste angekündigt wurde, ist bereits am 27.11.2014 eine neue stabile Firmware ausgerollt worden.
Die neue Firmware ist für bis zu 10 Gateways vorbereitet. Momentan sind drei Stück aktiv. Die weiteren Änderungen sind eher kosmetischer Natur. So wurde die Emailadresse, an die der VPN-Schlüssel nach dem Flashen geschickt wird, und die Adresse der Homepage angepasst.

Wie in der Nodeliste der Karte gesehen werden kann, benutzen bereits 50 der 85 Router die aktuelle stable bzw. beta Firmware.

Um von der höheren Ausfallsicherheit und Performancesteigerungen durch die drei Gateways zu profitieren sollten die restlichen Router aktualisiert werden. Am einfachsten, indem im Konfigurationsmodus unter dem Reiter „Expert Mode“ die „Auto Update“ Funktion für den stable branch aktiviert wird. Alternativ kann auch unter „Firmware aktualisieren“ die Firmware manuell installiert werden. Dabei sollte auf alle Fälle die md5sum, welche der Freifunkrouter beim Updaten anzeigt, mit der Summe der Firmware auf der Homepage verglichen werden.

Ein großes Dankeschön an Leonard für das Bauen der neuen Firmware, sowie an die Gatewaybetreiber für das Stellen und pflegen der Infrastruktur, die Freifunk Stuttgart erst möglich macht!