Schlagwort-Archive: Statistik

1000 Nodes in 623 Tagen

Ursprünglich war ja geplant, dass zum Freifunkseminar im Evangelischen Medienhaus die magische Marke von 1000 Freifunk-Knoten geknackt wird 😉 Allerdings waren wieder viele FreifunkerInnen sehr fleißig, so dass bereits am 07.06.2016 die 1000 Node-Grenze gerissen wurde:

Am 07.06.2016 um 19 Uhr waren erstmals mehr als 1000 Freifunk-Knoten online
Am 07.06.2016 um 19 Uhr waren erstmals mehr als 1000 Freifunk-Knoten online

Für die Statistik-Freunde bedeutet das, dass seit dem Technologiewechsel auf die Freifunk-Firmware „gluon“ am 23.09.2014 binnen 623 Tagen durchschnittlich ~1,6 Freifunk-Router/Tag online gegangen sind.

Im letzten Jahr hatten wir unser selbstgestecktes Ziel von 300 Nodes zum Kirchentag geschafft, in diesem Jahr dann 1000 Nodes zur EM.

Außerdem sind seit geraumer Zeit zu Spitzenzeiten über 3000 Endgeräte zeitgleich online. Diese Zahlen lassen einen nur staunen und drückt die Lebendigkeit unserer Freifunk-Community in Statistiken aus!

Vielen Dank an alle FreifunkerInnen, die das möglich gemacht haben und die Freifunk-Idee in Region verbreiten.

Freifunk Stuttgart auf der Messe Hobby & Elektronik

Seit heute findet auf der Landesmesse Stuttgart die „Hobby & Elektronik“ statt.
In diesem Jahr sind wir mit einem eigenen Stand vertreten und haben auch hardwaremäßig etwas „aufgerüstet“, so dass wir ein Gateway vor Ort haben und mit entsprechenden Outdoorgeräten die komplette Halle 5 versorgen.

Display auf der Hobby & Elektronik
Display auf der Hobby & Elektronik

Dies führt dazu, dass wir bereits am Donnerstag zur Mittagszeit über 80 Clients zeitgleich online waren 😀

Anzahl Clients um 14:00.
Anzahl Clients um 14:00. (Kartendaten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL)

Die Messe findet noch bis einschließlich Sonntag statt. Neben freiem WLAN kann man Aufkleber, Flyer und viele Infos bekommen. Bereits in den ersten Stunden konnten etliche spannende Gespräche mit Interessierten geführt werden. Außerdem konnten wir schon aktive Freifunker von Freifunk Freiburg, Rhein-Neckar und Dreiländereck am Stand begrüßen und kennenlernen.

23.09.2015 – ein Jahr Gluon-Firmware in Stuttgart

Gestern Abend gab es mal wieder eine schöne Gelegenheit, um sich im lockeren Rahmen zu Treffen und gemeinsam anzustoßen.

Tequila Bar: Bier, gratis Tequila und natürlich Freifunk
Tequila Bar: Bier, gratis Tequila und natürlich Freifunk 😀

Der Grund dafür war, dass Leonard am 23.09.2014 die erste Stuttgarter Firmware auf Gluon-Basis veröffentlicht hat.
Gluon selbst ist eine spezielle openWRT-Distribution, die bundesweit von Freifunkern entwickelt und mittlerweile von sehr vielen Freifunk Communities eingesetzt wird. Mit dieser Firmware ist es relativ simpel einen kompatiblen Router zu flashen und zu konfigurieren.
In den vergangenen 365 Tagen haben das auch sehr viele Menschen erfolgreich geschafft. Allein gestern Abend waren 511 Knoten online (vor einem Jahr 0 Stück auf Gluon-Basis). Auch bei den zeitgleich verbundenen Endgeräten hatten wir passend zum Geburtstag erstmals mehr als 1200 Stück.

Anders ausgedrückt bedeutet das, dass in den letzten 12 Monaten 1,4 Freifunkknoten/Tag online gegangen sind – bei den letzten 100 Knoten waren es gar über 2 Knoten/Tag 😀

Dafür allen FreifunkerInnnen ein herzliches Dankeschön, denn ohne die einzelnen Menschen, die diese Knoten betreiben, wäre Freifunk nicht möglich!

Aus diesem Anlass waren wir in der Tequila Bar in der Friedrichstraße (siehe Foto), wo es zu jedem Bier nicht nur einen Tequila gibt, sondern seit drei Monaten auch Freifunk! Eingeladen hatten wir über unsere Mailingliste und es kamen – unter der Woche – 12 Freifunker zusammen. Es war ein sehr schöner Abend, bei dem nicht nur über Freifunk gesprochen wurde und es sich wieder einmal gezeigt hat, dass Freifunk verbindet.

Wer mehr über Freifunk und dezentrale Netze in Bürgerhand erfahren möchte, hat bereits morgen Abend die Möglichkeit zu unserem Vortrag im Rahmen der Fellbacher Weltwochen zu gehen. Wie berichtet beginnt der Vortrag um 19 Uhr im Jugendhaus blueU. Wer möchte, kann ein Notebook und einen kompatiblen Router mitbringen, der direkt im anschließenden Workshop gemeinsam eingerichtet wird. Über zahlreiche Interessierte freuen wir uns!

Freifunkknoten leichter finden

Viele kennen bereits unsere Freifunkkarte. Dennoch kommen manchmal Fragen, wie man den nächsten Freifunkknoten am besten finden kann. Dies soll mit diesem Artikel geklärt werden, zumal es mehrere Möglichkeiten gibt:

Unsere eigene Stuttgarter Freifunkkarte, welche von Flip entwickelt wurde:

<a href="http://karte.freifunk-stuttgart.de">karte.freifunk-stuttgart.de</a> (Kartendaten von <a href="http://www.openstreetmap.org/">OpenStreetMap</a> – Veröffentlicht unter <a href="http://opendatacommons.org/licenses/odbl/">ODbL</a>)
karte.freifunk-stuttgart.de (Kartendaten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL)

Bei dieser Karte werden je nach Zoomstufe die einzelnen Knoten zusammengezogen. Fährt man mit dem Mauszeiger über einen einzlenen Knoten, so bekommt man den Namen und die Anzahl aktuell verbundener Clients angezeigt.
Wenn man den „Mesh“ Button oben rechts drückt, werden die Mesh-Verbindungen der einzelnen Router dargestellt. Ebenso können dort die offline Nodes angezeigt werden.
Links oben ist ein kleiner, unscheinbarer, schwarzer Button mit weißem Kreuz. Wird dieser geklickt, werden beim nächsten Klick auf die Karte die Koordinaten angezeigt. Dies ist sehr hilfreich beim Konfigurieren eines neuen Knotens.
In der Kopfleiste verbirgt sich unter dem Reiter Node List alle Freifunk Stuttgart Router (offline und online, mit und ohne Koordinaten). Die Sortierung kann nach jeder Spalte geänder werden und aufgrund des Knotennamens kann gefiltert werden. In der letzten Spalte wird das derzeit verwedete Gateway angezeigt. Dies kann hilfreich sein, um Probleme zu finden.
Unter dem Reiter Statistik kann man für die letzten 90 Tage bzw. 24 Stunden sehen, wie viele Nodes registriert waren, wie viele davon online waren und wie viele Endgeräte verbunden waren. Angezeigt wird jeweils der Höchstwert, der in dieser Periode zeitgleich gemessen wurde.

Eine weitere Karte ist der Meshviewer. Viele Communities verwenden den Meshviewer zur Darstellung ihrer Knoten:

<a href="map.freifunk-stuttgart.de"> Meshviewer</a> (Kartendaten von <a href="http://www.openstreetmap.org/">OpenStreetMap</a> – Veröffentlicht unter <a href="http://opendatacommons.org/licenses/odbl/">ODbL</a>)
Meshviewer (Kartendaten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL)

Der Meshviewer zieht die Knoten beim Herauszommen nicht zusammen und zeigt auch immer kürzlich offline gegangene Knoten an. Ebenso werden immer die Meshverbindungen angezeigt. Auch Clients werden direkt um den Knoten herum mit Punkten dargestellt.
Auf der linken Seite oben findet sich ein Button mit drei Punkten, die miteinander verbunden sind. Drückt man hier drauf, so wechselt der Modus der Karte in eine Wolke aller Knoten, Clients und Mesh-Verbindungen.
Durch Klicken auf einen Knoten werden links weitere Informationen eingeblendet, beispielsweise die Knoten-Statistik sowie die Statusseite zum jeweiligen Knoten sowie die Anzeige, welche Knoten verbunden sind. Dies ist jedoch nur innerhalb des Freifunk Stuttgart Netzes sichtbar. Des weiteren liefert Meshviewer Daten wie die Uptime, die längsten Meshlinks und welche Knote neu online oder offline gegangen sind. Viel mehr Details also, dafür etwas unübersichtlicher. Aber mehr als spannend, gerade für Nodebetreiber.

Für iOS gibt es schon länger eine App, für Android seit kurzem. Beide Apps werden derzeit zügig weiterentwickelt und es sind viele Communities bundesweit hinterlegt.

Wer eine Community sucht oder einen schnellen Überblick, welche Freifunk Community derzeit wie viele Knoten hat, findet dies unter freifunk.net. Demzufolge haben wir Stand heute insgesamt 16.526 Freifunkknoten – im Februar waren es noch rund 11.000.

Firmware Update erfolgreich ausgerollt

Letzte Nacht wurde nach mehrwöchigen Tests die neue stable Firmware ausgerollt. Bereits 310 Nodes haben das Update erfolgreich installiert. Die anderen Online-Knoten laufen entweder mit Beta-Firmware oder haben das Auto-Update deaktiviert.
Unsere Firmware basiert jetzt auf dem aktuellen Gluon v2015.1.1. Gluon ist eine von Freifunkern entwickelte OpenWRT-Distribution, welche in Stuttgart seit dem 23.09.2014 aktiv eingesetzt wird. Mit dieser Gluon Version wurde unter anderem behoben, dass durch versehentliches Drücken von mehr als 5 Sekunden des Resetknopfes die Einstellungen des Nodes verloren gingen. Dies kam in der Vergangenheit hin und wieder vor, wenn man in den Konfigurationsmodus gelangen wollte, wozu man den Resetknopf solange drücken muss, bis alle LEDs einmal gleichzeitig aufleuchten.
Außerdem kann jetzt Mesh-On-LAN im Konfigurationsmodus aktiviert werden. Seither ging dies nur per SSH. Das ist nicht nur bequemer, sondern hat auch den Vorteil, dass diese Einstellung Updates übersteht, was seither nicht der Fall war.
Außerdem werden ein paar weitere Geräte unterstützt. Wer manuell updaten möchte, findet hier die Sysupgrade-Images. Wer neu flasht findet hier das passende Factory-Image

Weitere Änderungen sind, dass sich Nodes standardmäßig nur noch mit einem Gateway per Fastd-VPN verbinden. Dies hat den Vorteil, dass das Grundrauschen nur einmal übertragen wird. Dies ist vor allem für Gebiete merkbar, in denen die digitale Offensive der Bundesregierung noch nicht ankam und dementsprechend wenig Bandbreite zur Verfügung steht.
Last but not least unterstützt der Konfigurationsmodus jetzt auch eine englische Lokalisierung. Heißt, dass abhängig der Browsereinstellungen automatisch deutsch oder englisch gewählt wird.

Übrigens: bis zum Update hatten einige Router eine Uptime von 75 Tagen. Diese Geräte sind also seit dem letzten Update stabil durchgelaufen.

Sollten Fragen auftauchen, dann am besten an die Mailingliste wenden oder zum Treffen am Montag gehen.

300 Nodes online

Heute wurde die magische Marke der 300 online Nodes durchbrochen. Somit ist das selbstgesteckte Ziel von 300 online Routern bis zum Kirchentag geschafft 😀

Screenshot der FFS-Karte
Screenshot der FFS-Karte (Kartendaten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL)

Zwischenzeitlich waren gar 305 Freifunk-Router online.
Vielen Dank allen Freifunkerinnen und Freifunkern, die das möglich gemacht haben.
Übrigens bedeutet das, dass seit dem 23.09.2014 (Veröffentlichung der ersten FFS-Firmware auf gluon-Basis) 251 Tage vergangen sind. Somit sind durchschnittlich pro Tag 1,2 Nodes online gegangen.
Selbstverständlich soll das erst der Anfang sein, denn von einem weitestgehend flächendeckendem WLAN in der Innenstadt sind wir noch weit entfernt 😉
Auch für Gastgeber, die Kirchentagsbesucher erwarten, besteht die Möglichkeit noch bis zum 03.06.15 einen Freifunk-Router aufzustellen und somit den Gästen sorgenfrei und unkompliziert einen Zugang zum Internet zu ermöglichen.
Ebenfalls erschien heute in der aktuellen Fraktionszeitschrift „Stadt.Plan“ der Gemeinderatsfraktion „SÖS Linke PluS“ eine Antwort auf einen Artikel in der vorletzeten Ausgabe. In unserer Stellungnahme ist die Rede von 140 online Knoten. Zum heutigen Erscheinungstermin sind also mehr als doppelt so viele Nodes online, als beim Verfassen der Antwort.
Stellt sich nur noch die Frage, wie viele Nodes wir bis zum 23.09.2015 aufstellen können?

PS Für alle Zahlenfreunde, das war der 30. Blogpost 😉

Beitrag über Freifunk Stuttgart in STUGGI.TV

Kürzlich war ein Team von STUGGI.TV und die Jugendrätin Amelie Brey zu Gast bei einem Treffen im shackspace.
Dabei wurde Michael für ein Beitrag zur Sendung „Jugendrat aktuell“ interviewt. Die Frage war, wie sieht es aus mit kostenlosem Internet in der Stadt, da ja das Stadtmarketing bis zum Kirchentag vier Standorte errichten wollte. Darüber hinaus wollten sie aber auch Alternativen beziehungsweise Ergänzungen zeigen – also freies WLAN von Freifunk Stuttgart. Wie im Artikel der Stuttgarter Nachrichten angekündigt (siehe Blogpost vom 10.04.2015), ist ja unser Ziel 300 Router (Nodes) bis zum Kirchentag online zu bringen.
Beim Schreiben dieses Blogartikels waren 278 Nodes online 😀
Es fehlen also noch 22 Nodes bis zum 03.06.2015 – das ist sportlich, aber wenn man die Entwicklung (23.09.14 0 Nodes) sieht, ist dies möglich. Also packen wir es an: Verteilt weitere Router, sprecht Nachbarn, Kneipiers, Fitnessstudios, etc. an.

Und ansonsten schaut euch den angekündigten Beitrag von STUGGI.TV an.

Treffen 11.05.2015

Kurze Erinnerung an das Monatstreffen morgen um 19 Uhr im shackspace, Ulmer Str. 255, S-Wangen.
Eingeladen sind alle Interessierten, FreifunkerInnen, Vereinsmitglieder und solche die es werden wollen.

Wir haben wieder einige Punkte auf der Tagesordnung. Beispielsweise ein kurzer Bericht von der dauerhaften Freifunk-Installation im Literaturhaus.
Ebenso vom Flash in den Mai, wo nicht nur feurig gegrillt wurde,

Matze am Grill
Matze am Grill

sondern rund 20 Nodes eingerichtet wurden und insgesamt bis zu 50 Leute vor im und um den shackspace waren.

Weiter wird über neue Entwicklungen bei den Flüchtlingsunterkünften, die mit Freifunk Stuttgart versorgt werden bzw. versorgt werden sollen.

Ebenso wird der e.V. Thema sein: Nach der erfolgreichen Eintragung wurde nun ein Konto eröffent und somit können Mitgliedsbeiträge eingezogen werden. Wer möchte kann auch vor Ort Vereinsmitglied werden.

Und noch einige weitere Themen. Ihr seht es wird wieder einiges zu besprechen geben. Wer möchte kann auch gerne kompatible Hardware mitbringen und es wird beim Einrichten des Freifunk-Routers geholfen.

Über eine zahlreiche Teilnahme freuen wir uns! Wie immer kann man auch wieder Aufkleber bekommen.

PS Diese Woche waren erstmals zeitgleich über 250 Router und 700 Clients online. Für die 300 bis zum Kirchentag muss also noch was getan werden, aber es ist durchaus realistisch. 😀

Freifunk in den Stuttgarter Nachrichten

Zunächst einmal begrüßen wir herzlich die Leserinnen und Leser der Stuttgarter Nachrichten. Eine Anleitung, wie man einen Freifunkrouter einrichtet und welche Router unterstützt werden, sind in dieser Wiki Seite zu finden. Ansonsten ist bereits kommenden Montag (13.04.) um 19 Uhr unser monatliches Treffen im shackspace, Ulmer Str. 255, S-Wangen. Dort kann beim Einrichten eines Freifunkrouters geholfen werden.
Sollte der kommende Termin zu kurzfristig sein, finden am 11.05. und 08.06 die nächsten Treffen statt, also immer am zweiten Montag des Monats. Alternativ kann auch gerne per E-Mail mit uns Kontakt aufgenommen werden oder über unsere Mailingliste.
Für diejenigen, welche die heutige Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten (StN) nicht gelesen haben, folgende Infos: Die StN widmen uns fast eine ganze Seite und einen kurzen Artikel auf der Titelseite. Online zu finden sind die folgenden Artikel:

Außerdem ist in der Printausgabe eine Infobox, wie man Freifunk nutzen kann und FreifunkerIn werden kann, sowie eine Karte mit den Standorten in der Innenstadt.
Die ganze Karte ist hier zu finden.
Apropos Karte und Statistik, nachdem wir ja „100 Nodes in 100 Tagen“ und „180 Nodes in 180 Tagen“ knapp verfehlt haben, haben wir „200 Nodes in 200 Tagen“ ebenfalls verfehlt – diesmal aber übertroffen 😀
Gestern Abend waren kurzzeitig 201 Freifunkrouter zeitgleich online. Morgen werden seit dem 23.09., der ersten Veröffentlichung der aktuellen technischen Lösung, 200 Tage vergangen sein.

Neu hinzugekommen sind einige Router, z.B. in Heumaden, in Talheim und Mössingen (9 Stück) und seit Mittwoch wird in Vaihingen an der Enz eine Flüchtlingsfamilie mit Freifunk versorgt.

Ansonsten einen sonnigen Start ins Wochenende und auf die nächsten 100 bis zum Kirchentag! 😀

180 Nodes in 180 Tagen ….

…. nachdem wir 100 Nodes in 100 Tagen knapp verfehlt hatten, haben wir es diesmal wieder nicht ganz geschafft 😉
Dafür haben wir heute, und das ist kein Aprilscherz, 183 Nodes in 190 Tagen online. Dafür ein Dankeschön an alle, die uns tatkräftig dabei unterstützen. Die Zahl der Nodes schwankt immer etwas, aber es geht stetig nach oben.
So haben wir beispielsweise letztes Wochenende die cowork2015 mit Freifunk versorgt. Einen Uplink haben wir vor Ort bekommen. D.h. auch durch solche Veranstaltungen kommt es teils zu Schwankungen in der Nodezahl, denn die dort verwendeten fünf Router sind wieder abgebaut (und teils schon wieder in Gomadingen verbaut 😀 ).

Wer ebenfalls einen Freifunk-Router (Node) einrichten möchte, findet hier die Anleitung und bekommt auch gerne per Mail oder beim Treffen Unterstützung.

Unser nächstes monatliche Treffen ist bereits am 13.04.2015 um 19 Uhr im shackspace in S-Wangen. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.