Firmwareupdate

Wie auf der Mailingliste bereits am 11.11.2015 wird kommende Nacht ein Firmwareupdate ausgerollt.

Wer die Auto-Update-Funktion aktiviert hat (das ist die Standardeinstellung) muss nichts weiter machen.
Wer die Auto-Update-Funktion deaktiviert hat, sollte dies zeitnah manuell installieren.

Eckdaten:
– FFS-Version 0.5
– Gluon-Version v2015.1.2
– Release-Notes: http://gluon.readthedocs.org/en/v2015.1.2/releases/v2015.1.2.html

Hinweis:
Bei einigen (auch populären) Routern wird sich die MAC-Adresse der
WAN-Schnittstelle leider ändern. Das ist meist relevant, wenn man
MAC-Filter gesetzt hat und/oder den Router unter einer bestimmten
IPv4-Adresse erwartet.
Wer damit nicht klar kommt, sollte den Autoupdater deaktivieren und das
Update manuell einspielen.

Die Firmware ist mit der aktuellen Beta-Version nicht binäridentisch, da sie
aufgrund des Autoupdater-Branches neu gebaut werden musste.

Ansonsten werden aber einige neue Router-Modelle unterstützt. Beispielsweise der TP-Link Archer C5 V1 (Dualband-Router), ebenso Netgear WNDR3700 v4 und einige weitere.

Bei Ubiquiti Geräte gibt es nun separate Firmware Images für beispielsweise Bullet M2 und Picostation M2.

Die neuen TP-Link Geräte 841n(d) v10 und TP-Link 1043nd v3 werden leider noch nicht unterstützt. Es gibt zwar bereits ein experimental Image von Freifunk Stuttgart für diese Geräte. Nach ersten Tests laufen diese Images soweit. Dennoch sollte man, wenn man nicht explizit testen möchte, aktuell andere Router erwerben.

7 Gedanken zu „Firmwareupdate

Mentions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.