Schlagwort-Archive: Gluon

1000 Nodes in 623 Tagen

Ursprünglich war ja geplant, dass zum Freifunkseminar im Evangelischen Medienhaus die magische Marke von 1000 Freifunk-Knoten geknackt wird 😉 Allerdings waren wieder viele FreifunkerInnen sehr fleißig, so dass bereits am 07.06.2016 die 1000 Node-Grenze gerissen wurde:

Am 07.06.2016 um 19 Uhr waren erstmals mehr als 1000 Freifunk-Knoten online
Am 07.06.2016 um 19 Uhr waren erstmals mehr als 1000 Freifunk-Knoten online

Für die Statistik-Freunde bedeutet das, dass seit dem Technologiewechsel auf die Freifunk-Firmware „gluon“ am 23.09.2014 binnen 623 Tagen durchschnittlich ~1,6 Freifunk-Router/Tag online gegangen sind.

Im letzten Jahr hatten wir unser selbstgestecktes Ziel von 300 Nodes zum Kirchentag geschafft, in diesem Jahr dann 1000 Nodes zur EM.

Außerdem sind seit geraumer Zeit zu Spitzenzeiten über 3000 Endgeräte zeitgleich online. Diese Zahlen lassen einen nur staunen und drückt die Lebendigkeit unserer Freifunk-Community in Statistiken aus!

Vielen Dank an alle FreifunkerInnen, die das möglich gemacht haben und die Freifunk-Idee in Region verbreiten.

Firmwareupdate

Was lange währt, wird endlich gut.

Nach langer Wartezeit ist es endlich soweit. Es gibt wieder ein Firmware Update mit einigen Änderungen. Dieses Firmware Update ist Grundlage für die geplante Segmentierung im Freifunk Stuttgart Netz. In der Kommenden Nacht werden die Freifunk Nodes das Update automatisch installieren.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Firmwareupdate weiterlesen

Firmwareupdate

Wie auf der Mailingliste bereits am 11.11.2015 wird kommende Nacht ein Firmwareupdate ausgerollt.

Wer die Auto-Update-Funktion aktiviert hat (das ist die Standardeinstellung) muss nichts weiter machen.
Wer die Auto-Update-Funktion deaktiviert hat, sollte dies zeitnah manuell installieren.

Eckdaten:
– FFS-Version 0.5
– Gluon-Version v2015.1.2
– Release-Notes: http://gluon.readthedocs.org/en/v2015.1.2/releases/v2015.1.2.html

Hinweis:
Bei einigen (auch populären) Routern wird sich die MAC-Adresse der
WAN-Schnittstelle leider ändern. Das ist meist relevant, wenn man
MAC-Filter gesetzt hat und/oder den Router unter einer bestimmten
IPv4-Adresse erwartet.
Wer damit nicht klar kommt, sollte den Autoupdater deaktivieren und das
Update manuell einspielen.

Die Firmware ist mit der aktuellen Beta-Version nicht binäridentisch, da sie
aufgrund des Autoupdater-Branches neu gebaut werden musste.

Ansonsten werden aber einige neue Router-Modelle unterstützt. Beispielsweise der TP-Link Archer C5 V1 (Dualband-Router), ebenso Netgear WNDR3700 v4 und einige weitere.

Bei Ubiquiti Geräte gibt es nun separate Firmware Images für beispielsweise Bullet M2 und Picostation M2.

Die neuen TP-Link Geräte 841n(d) v10 und TP-Link 1043nd v3 werden leider noch nicht unterstützt. Es gibt zwar bereits ein experimental Image von Freifunk Stuttgart für diese Geräte. Nach ersten Tests laufen diese Images soweit. Dennoch sollte man, wenn man nicht explizit testen möchte, aktuell andere Router erwerben.

23.09.2015 – ein Jahr Gluon-Firmware in Stuttgart

Gestern Abend gab es mal wieder eine schöne Gelegenheit, um sich im lockeren Rahmen zu Treffen und gemeinsam anzustoßen.

Tequila Bar: Bier, gratis Tequila und natürlich Freifunk
Tequila Bar: Bier, gratis Tequila und natürlich Freifunk 😀

Der Grund dafür war, dass Leonard am 23.09.2014 die erste Stuttgarter Firmware auf Gluon-Basis veröffentlicht hat.
Gluon selbst ist eine spezielle openWRT-Distribution, die bundesweit von Freifunkern entwickelt und mittlerweile von sehr vielen Freifunk Communities eingesetzt wird. Mit dieser Firmware ist es relativ simpel einen kompatiblen Router zu flashen und zu konfigurieren.
In den vergangenen 365 Tagen haben das auch sehr viele Menschen erfolgreich geschafft. Allein gestern Abend waren 511 Knoten online (vor einem Jahr 0 Stück auf Gluon-Basis). Auch bei den zeitgleich verbundenen Endgeräten hatten wir passend zum Geburtstag erstmals mehr als 1200 Stück.

Anders ausgedrückt bedeutet das, dass in den letzten 12 Monaten 1,4 Freifunkknoten/Tag online gegangen sind – bei den letzten 100 Knoten waren es gar über 2 Knoten/Tag 😀

Dafür allen FreifunkerInnnen ein herzliches Dankeschön, denn ohne die einzelnen Menschen, die diese Knoten betreiben, wäre Freifunk nicht möglich!

Aus diesem Anlass waren wir in der Tequila Bar in der Friedrichstraße (siehe Foto), wo es zu jedem Bier nicht nur einen Tequila gibt, sondern seit drei Monaten auch Freifunk! Eingeladen hatten wir über unsere Mailingliste und es kamen – unter der Woche – 12 Freifunker zusammen. Es war ein sehr schöner Abend, bei dem nicht nur über Freifunk gesprochen wurde und es sich wieder einmal gezeigt hat, dass Freifunk verbindet.

Wer mehr über Freifunk und dezentrale Netze in Bürgerhand erfahren möchte, hat bereits morgen Abend die Möglichkeit zu unserem Vortrag im Rahmen der Fellbacher Weltwochen zu gehen. Wie berichtet beginnt der Vortrag um 19 Uhr im Jugendhaus blueU. Wer möchte, kann ein Notebook und einen kompatiblen Router mitbringen, der direkt im anschließenden Workshop gemeinsam eingerichtet wird. Über zahlreiche Interessierte freuen wir uns!

Augen auf beim Routerkauf

Bereits beim letzten Treffen wurde thematisiert, dass bei Großhändlern einige aktuell unterstützte Router nicht mehr zu haben sind. Teils gibt es eine neue Versionsnummer, teils wird die Gerätereihe komplett ersetzt. Zu den betroffenen Geräten gibt es neue Erkenntnisse teilweise direkt von TP-Link Deutschland.
Die Dualbandrouter TP-Link WDR3500, WDR3600 und WDR4300 sind EOL, also End of Life und somit am Ende ihres Produktlebenszyklus. Von dieser erfolgreichen Reihe wird es keine direkten Nachfolger geben, sondern durch die TP-Link Archer C Reihe ersetzt. Diese Geräte werden bereits von openWRT unterstützt. Dies ist Voraussetzung dafür, dass sie überhaupt von der Freifunkfirmware gluon unterstützt werden können. Dennoch befinden sich Geräte dieser Reihe in einem frühen experimentellen Stadium, da es noch Probleme mit dem Meshing im 5 GHz-Bereich gibt. Deshalb der Hinweis: Es gibt aktuell von Freifunk Stuttgart KEINE Firmwareimages für diese Geräte.
Noch ist der WDR3600 im Einzelhandel zu haben und kann selbstverständlich weiterhin verwendet werden, aber die Preise zogen in den letzten Wochen bereits ordentlich an.
Der TP-Link WR841n(d) wird laut TP-Link weiterhin verfügbar sein. Von diesem Gerät werden etliche Versionen von Freifunk Stuttgart unterstützt. Die aktuelle Hardwareversion ist die Version 9. Anscheinend soll es eine neue Version 10 geben. Leider wurde dieses Gerät noch nicht in der freien Wildbahn gesichtet, aber wie es aussieht, gibt es kaum/keine Unterschiede zur Version 9. Dennoch empfehlen wir beim Kauf darauf zu achten, Geräte mit der Hardwareversion 9 oder kleiner zu erwerben.
Selbes gilt für den TP-Link 1043nd v2, der bald durch den v3 ersetzt werden soll. Achtet auch hier darauf, nur die aktuell sicher unterstützte Version 2 zu erwerben, es sei denn, ihr wollt es testen. Sollte jemand die neue Version haben, sind wir an Erfahrungen stark interessiert bzw. würden diese Router gerne testen und erfahren, wo man die neue Geräteversion bereits erwerben kann.
Wie gesagt gab es noch keinen Fall, aber bevor es zu einem Fehlkauf kommt, möchten wir hiermit frühzeitig darauf hinweisen. Sobald wir näheres wissen, werden wir die euch hier informieren.

Ansonsten gibt es ein neues Beta-Image für eine virtuelle Maschine kvm. Dies kann bei größeren Setups interessant sein, oder für Menschen, die bereits einen kvm-Server am Laufen haben und über eine weitere Instanz mehrere Freifunk-Knoten bzw. Accesspoints per LAN anbinden wollen und einen besseren Datendurchsatz zu unseren Gateways erhalten wollen. Dieses Firmwareimage sollte zwar stabil laufen, wurde aber noch nicht ausreichend getestet, weshalb es eine Beta-Version ist. Über Feedback freuen wir uns.

Alle unterstützten Router könnt ihr in unseren FAQs finden. Bei Fragen könnt ihr euch gerne an unsere Mailingliste wenden.

Update 14:15:TP-Link Deutschland hat via Twitter mitgeteilt, dass beim TP-Link 1043nd v3 Chipsatz und Flash-Speicher gleich bleiben, womit auch die neue Version problemlos unterstützt werden sollten. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte vorerst darauf geachtet werden, noch die Version 2 zu erwerben.

Firmware Update erfolgreich ausgerollt

Letzte Nacht wurde nach mehrwöchigen Tests die neue stable Firmware ausgerollt. Bereits 310 Nodes haben das Update erfolgreich installiert. Die anderen Online-Knoten laufen entweder mit Beta-Firmware oder haben das Auto-Update deaktiviert.
Unsere Firmware basiert jetzt auf dem aktuellen Gluon v2015.1.1. Gluon ist eine von Freifunkern entwickelte OpenWRT-Distribution, welche in Stuttgart seit dem 23.09.2014 aktiv eingesetzt wird. Mit dieser Gluon Version wurde unter anderem behoben, dass durch versehentliches Drücken von mehr als 5 Sekunden des Resetknopfes die Einstellungen des Nodes verloren gingen. Dies kam in der Vergangenheit hin und wieder vor, wenn man in den Konfigurationsmodus gelangen wollte, wozu man den Resetknopf solange drücken muss, bis alle LEDs einmal gleichzeitig aufleuchten.
Außerdem kann jetzt Mesh-On-LAN im Konfigurationsmodus aktiviert werden. Seither ging dies nur per SSH. Das ist nicht nur bequemer, sondern hat auch den Vorteil, dass diese Einstellung Updates übersteht, was seither nicht der Fall war.
Außerdem werden ein paar weitere Geräte unterstützt. Wer manuell updaten möchte, findet hier die Sysupgrade-Images. Wer neu flasht findet hier das passende Factory-Image

Weitere Änderungen sind, dass sich Nodes standardmäßig nur noch mit einem Gateway per Fastd-VPN verbinden. Dies hat den Vorteil, dass das Grundrauschen nur einmal übertragen wird. Dies ist vor allem für Gebiete merkbar, in denen die digitale Offensive der Bundesregierung noch nicht ankam und dementsprechend wenig Bandbreite zur Verfügung steht.
Last but not least unterstützt der Konfigurationsmodus jetzt auch eine englische Lokalisierung. Heißt, dass abhängig der Browsereinstellungen automatisch deutsch oder englisch gewählt wird.

Übrigens: bis zum Update hatten einige Router eine Uptime von 75 Tagen. Diese Geräte sind also seit dem letzten Update stabil durchgelaufen.

Sollten Fragen auftauchen, dann am besten an die Mailingliste wenden oder zum Treffen am Montag gehen.

Firmware update ausgerollt

Bereits am 11.03.2015 wurde die aktuelle Firmware ausgerollt und mehr als 150 Router haben die neue Firmware installiert.
Die größte Änderung ist, dass die fastd-VPN-Verbindung vom Router zu den Stuttgarter Gateways etwas effizienter ist.
Um von dieser Performancesteigerung zu profitieren sollten die restlichen Router aktualisiert werden. Am einfachsten, indem im Konfigurationsmodus unter dem Reiter „Expert Mode“ die „Auto Update“ Funktion für den „stable branch“ aktiviert wird. Alternativ kann auch unter „Firmware aktualisieren“ die Firmware manuell installiert werden. Dabei sollte auf alle Fälle die md5sum, welche der Freifunkrouter beim Updaten anzeigt, mit der Prüfsumme der Firmware auf der Homepage verglichen werden.

Die aktuell verwendete Firmware eures Nodes könnt ihr auch auf der Freifunk Karte unter dem Reiter „Node List“ sehen. Aktuell ist „gluon-v2014.4“.

Freifunk Stuttgart Reloaded

Im Mai diesen Jahres wurde auf dem PrismCamp Stuttgart eine Session zu Freifunk gehalten. Die Teilnehmer waren von der Freifunk-Idee begeistert.  Da es an Mitstreitern und einem Verein mangelte – ein Satzungsentwurf war bereits vorhanden – wurde am 18.05.2014 der Freifunk Stuttgart e.V. (i.G.) im Literaturhaus gegründet.

Bei den ersten Treffen hatten die neuen Freifunker bei der Installation ihres Freifunkrouters einige Probleme. Die Einstiegshürden für nicht technik-affine Menschen waren hoch. Schnell wurde klar, dass die technischen Voraussetzungen um einen Router einzurichten vereinfacht werden mussten, um Freifunk zu verbreiten.

Nach weiteren Treffen hat sich Anfang September abgezeichnet, dass mit der OpenWRT-basierten Freifunkdistribution „Gluon“ solch eine Lösung in anderen Freifunk Communities bereits erfolgreich eingesetzt wird. Leonard hat sich damit intensiv auseinandergesetzt und bereits Ende September konnte die neue Infrastruktur mit einer nightly-Firmware getestet werden.

Am 20.10.2014 wurde die erste stabile Firmware veröffentlicht. Aktuell sind im Großraum Stuttgart rund 35 Router (Nodes) online.
Die aktuelle Anzahl und die Standorte der online Nodes kann auf der Karte gesehen werden. Seit dem 30.10 wird auf der Karte unter dem Reiter Statistik dokumentiert, wieviel Router registriert sind, wie viele davon online waren und wie viele Endgeräte mit Freifunk Stuttgart verbunden waren.

Wer auf den Geschmack gekommen ist kann im Wiki die Anleitung zum Router flashen finden.

Interessierte sind herzlich eingeladen bei den monatlichen Treffen vorbeizukommen.